Männer 3 kämpfen bis zum Ende und machen den Aufstieg perfekt. Die Ausgangslage in der Kreisliga D hätte spannender nicht sein können: Sowohl der TB Neuffen 2, als auch der TSV Zizishausen 3 brauchen noch einen Sieg, um aufzusteigen und treffen dafür zum Abschluss der Saison im absoluten Spitzenspiel in der Nürtinger Theodor-Eisenlohr Halle aufeinander. Für die Zizishäuser gab es zudem noch eine Rechnung zu begleichen, verlor man doch das Hinspiel im Januar in Neuffen knapp mit 30:29. Beide Teams wussten, was auf dem Spiel steht und gingen daher top vorbereitet und mit unbedingtem Siegeswillen in das Spiel bei dem es hieß – alles oder nichts, der Gewinner steigt auf.

Beide Mannschaften startet hochkonzentriert und mit dem Ziel sich den Aufstieg zu sichern.

Neuffen bekam den Anwurf in Halbzeit 1 und sicherte sich auch direkt die Führung durch Florian Koch (1′). Zizishausen gleichte allerdings auch direkt aus durch Jonah Matthew (2′). Beide Mannschaften versuchten, Lücken in der gegnerischen Abwehr zu finden, die auf beiden Seiten sehr kompakt stand und es daher sehr schwierig machte, im Angriff Akzente zu setzen. Nach Toren von Alex Schach und Martin Feuchter schaffte man es, sich zum ersten Mal die Führung zu sichern zum 4:3 (10′), welche allerdings auch vorerst die Letzte bleiben sollte. Trotz vieler technischer Fehler auf Seiten der Hausherren, schafften es die Männer aus dem Täle nicht, sich abzusetzen. Auch dank dem Schnakentorhüter Lars Schwarz, der so einge Bälle der Neuffener Schützen entschärfen konnte, ging man mit einem vermeintlich schwachen 9:10 in die Kabinen. Doch wer in der Halle war, konnte die angespannte Atmosphäre spüren, da keiner dem Gegner die Punkte schenken wollte und beide Tore nahezu veriegelt waren. 

Nach der Halbzeit ging es weiter mit starken Abwehrleistungen auf beiden Seiten und wenig Torchancen im Angriff. Immer wieder versuchte Neuffen, die konstant in Führung lagen, sich abzusetzen, doch die Männer vom Neckar wussten sich immer wieder zurückzukämpfen, schafften es aber auch nicht, nach dem Ausgleich auf 11:11 durch Schach (37′) mal selbst in Führung zu gehen. So kam es zu einer heißen Endphase, in der die Zizishäuser Hausherren in dieser Saison schon des Öfteren vermeintlich sichere Siege aufgrund mangelnder Konzentration leider abgeben mussten. So kam es, dass man nach der Aufholjagd wieder auf 11:13 in Rückstand geriet (46′) und schon viele dachten, dass der vor dem Spiel angepeilte Aufstieg nun doch Geschichte ist.

Doch getreu der Halbzeitansprache von Coach Smykalla: “In 10 Spielen werden die Neuffener uns vermutlich 9-mal schlagen, aber nicht heute, heute ist dieses eine Spiel, das uns gehört”, schaffte man sich wieder heranzukämpfen, durch eine starke, geschlossene Abwehrleistung und einen überragenden Keeper Lars Schwarz, der seine Leistung aus der ersten Halbzeit nochmal toppen konnte. Durch Tore von Simon Parentin, Lukas Kelbassa in einem glücklichen Zusammenspiel mit Bruder Lorenz (49’/50′) und Scholz durch Tore aus dem Spiel und von der 7m-Linie (51’/ 52′) schaffte man es zum ersten Mal im Spiel eine 2 Tore Führung aufzubauen und durfte in der Endphase auch noch aufgrund einer 2 Minuten Strafe für Neuffen in Überzahl spielen. Nun spürte jeder in der komplett gefüllten Theodor-Eisenlohr-Halle, dass die Reserve des TSVZ den Aufstieg doch wieder in Reichweite hatte. Doch abermals konnten sich auch die starken Neuffner zurückkämpfen zum 16:16 Ausgleich (55′) durch Erpenbach und Dwors. Nach Zeitstrafen auf beiden Seiten konnte sich der TSVZ durch Fehler der Gegner und verwandelte Chancen wieder auf 18:16 absetzen.

Lediglich drei Minuten waren auf der Spieluhr noch zu absolvieren, in denen es galt, technische Fehler wie in Halbzeit 1 zu vermeiden und die Neuffener bis zur letzten Sekunde in der Abwehr zu bekämpfen, denn jeder Fehler konnte den Sieg kosten und die Männer vom Fuße der Alb wieder ins Spiel bringen. Durch Teamgeist, höchste Konzentration und den unbedingten Siegeswillen schaffte man es, selbst die Bälle der zur Verstärkung aus der ersten Mannschaft angeforderten Neuffener zu entschärfen und durch schnelle Gegenaktionen vorne nochmals ins Angriffspiel zu kommen. Die letzten Sekunden liefen auf der Uhr herunter, während Jonah Matthew noch einen letzten Konter verwandelte. Allerdings kam die Spieluhr zuvor und beendete das Spitzenspiel und machte somit den Aufstieg der Schnaken perfekt. 

Anschliessend folgten Szenen der puren Freude und Erschöpfung zugleich. In einem harten Fight hatte man es geschafft, einen konstanten Rückstand aufzuholen und erkämpfte sich durch eine überagende Mannschaftsleistung die Möglichkeit in den letzten 10 Minuten das Spiel zu drehen um den Aufstieg mit einem Stand von 18:16 perfekt zu machen. Nicht zuletzt durch eine starke Abwehrleistung, welche statistisch sogar die beste der Liga ist. Besten Dank an dieser Stelle auch an den Schiedsrichter Timo Zocher von TEAM Esslingen, der trotz der aufgeheizten Stimmung in der Halle einen kühlen Kopf bewahrte. Die Männer 3 des TSV Zizishausen setzen somit die Erfolgsserie der Schnaken fort, nachdem sich in der Vorwoche bereits Männer 2 und Frauen 2 jeweils die Meisterschaftskrone aufsetzten und dürfen nun nach einer starken Saison in die verdiente Sommerpause. (fs)

Es spielten: 

TSV Zizishausen: Lars Schwarz; Sebastian Scholz (4), Jonah Mathew (4), Lukas Kelbassa (4), Alexander Schach (2), Martin Feuchter (2), Simon Parentin (1), Nils Hoss (1), Jannik Walitsch, Patrick Schneider, Frieder Schäfer, Sascha Pflug, Lorenz Kelbassa, Christian Bidlingmaier. Offizielle: Florian Smykalla, Louis Matzer, Florian Schietinger

TB Neuffen: Fabian Neuffer; Niklas Dwors (5), Florian Koch (4), Oliver Scholz (2), Robin Prinz (2), Bennet Erpenbach (2), Jonas Herdin (1), Sebastian Scheu, Sebastian Puskas, Matthis Noel, Fabian Neuffer, Kai Hörz, Daniel Class, Tim Baron von Hahn. Offizielle: Bülent Kurt, Sandra Scheler, Nadler Florian, Grande Nico

Von Flo Schietinger

Die neue Corona Verordnung von Baden-Württemberg bestimmt, dass ab 4.12.2021 sowohl Zuschauer als auch alle am Spiel beteiligten Sportler, Trainer, Schiedsrichter etc. unter die 2G+ Regelung fallen. Die drei Handballverbände in Baden-Württemberg haben daruf hin alle Spiele am Wochenende 4/5.12.2021 abgesagt.

Schild Abgesagt

Begründung vom Handballverband:

Aufgrund der Kurzfristigkeit der Notverkündung durch die Landesregierung und der damit verbundenen 2G+-Regel, nicht nur für Zuschauer sondern auch für alle beteiligten Sportler, Trainer, Schiedsrichter etc., sehen sich die drei Handballverbände in Baden-Württemberg dazu gezwungen, kurzfristig den Spielbetrieb am Wochenende 4./5. Dezember in den drei Verbänden, ihren Bezirken und der Baden-Württemberg-Oberliga abzusetzen. Wir werden im Laufe der nächster Woche unsere Vereine mit ausführlichen Informationen versorgen und bitten um Verständnis für diese Entscheidung

Weitere Infos findet ihr auf der Webseite des Handballverbandes Baden-Württemberg unter www.hvw-online.org

Eintritt zu allen Spielen des TSV Zizishausen und Rot-Weiss Neckar in die Theodor-Eisenlohr Halle ist nur für geimpfte und genesene Besucher mit einem tagesaktuellen zertifizierten Antigentest oder mit einem PCR-Test (2G+) möglich.

In der Halle herrscht Maskenpflicht. Sie müssen Ihre Kontaktdaten mit der Luca-App oder mit einem Formular am Eingang der Halle erfassen.