Verbandsliga Staffel 2

Bittere Pleite für die Frauen des TSV Zizishausen gegen die HSG Ermstal in der Verbandsliga. Für die Truppe von Interimscoach Melani Klaric stand beim Auswärtsspiel gegen die HSG Ermstal Wiedergutmachung auf dem Programm. Die Voraussetzungen dafür standen gut, zumal man wieder auf eine vollbesetzte Bank zurückgreifen konnte.
Die Schnaken fanden gut in die Partie und konnten vor allem durch eine konzentrierte Abwehrleistung das Ein ums andere Mal den Ball gewinnen. Allerdings fand im eigenen Angriffsspiel ebenfalls kein Durchkommen gegen die Abwehrreihen der Gastgeberinnen aus Ermstal. So häuften sich in Durchgang eins die technischen Fehler und überhastete Angriffsaktionen und man verpasste es immer wieder den Anschlusstreffer zu erzielen. So ging es mit einem zwei Tore Rückstand (13:11, 30.) in die Halbzeitpause.
Die Anfangsminuten der zweiten Hälfte verschliefen die Schnaken jedoch und so lang man nach 50 Minuten mit 22:17 hinten.
Was danach folgte war purer Kampfgeist, welcher am Ende leider nicht belohnt werden sollte. In den letzten 10 Minuten der Partie, schaffte man es durch einen konsequente Abwehrleistung, gepaart mit einer herausragenden Torhüterleistung und daraus resultierenden schnellen Angriffen sich nochmals den Rückstand auf 1 Tor zu verkürzen (22:21, 57.) und hatte es in den letzten Minuten auch noch selbst in der Hand den Ausgleich zu erzielen, was leider nicht gelang.
Am Ende steht eine unverdiente 23:22 (60.) Niederlage zu buche.

TSV Zizishausen – HSG Ermstal 23:22 (13:11)

HSG Ermstal: Roßberg, Ceken, Bajric (2/2), Müller, Blome, Unzeitig, Sulz (8/2), Narr, Lenknerreit (3), Bleck, Seeger (6), Weber (2), Boßler, Klein (2)

TSV Zizishausen: Götz, Hahn, Hermann; Schietinger (4), Siedle (1), Müller (2), Kehrer (1), I. Grübl (1), Haußmann, L. Grübl (6/3), Wagner (1), Nannt (4), Rapp (1), Höck (1)

Zeitstrafen: Ceken, Seeger; Schietinger, Müller, Kehrer

Schiedsrichter: Roman Warstat (HSG Sulzbach-Murrhardt) / Markus Genth (TSV Gronau)