Bezirksklasse

Sieg im Topspiel – Männer nehmen mit 28:24-Auswärtssieg Kurs auf die Bezirksliga. Erschöpft feierten sich die Männer 2 am vergangenen Samstag Abend in der Sporthalle Römerstraße in Hegensberg. Es war ein hartes Stück Arbeit, doch letzten Endes konnten sich die Schnaken verdient gegen den Tabellendritten durchsetzen und damit wichtige Punkte im Kampf um die Krone der Bezirksklasse sammeln.
Von Beginn an entwickelte sich ein offener Schlagabtausch in einer temporeichen Partie, ohne dass sich eine der beiden Mannschaften einen Vorteil erspielen konnte (5:6, 12.). Im Anschluss waren es die Gäste, die im Angriff konzentrierter und in der Abwehr konsequenter agierten. Auch die Auszeit der Hausherren brachte die BWOL-Reserve nicht aus dem Tritt und beim 8:16 durch Comebacker und 8-fachen Torjäger Simon Müller schien die Partie bereits früh eine eindeutige Richtung zu nehmen (26.).
Einige Unkonzentriertheiten auf Seiten der Schnaken konnten die „Raptors“ vor der Pause noch ausnutzen, um auf 11:17 zu verkürzen.
Trotz des deutlichen Hinweises durch die Trainer, dass die Partie noch lange nicht entschieden sei und man weiterhin genauso konzentriert weiterarbeiten müsse, waren es die Hausherren, die den besseren Start in den zweiten Durchgang erwischten. Auch bedingt durch einige sehr fragwürdige Entscheidungen des Unparteiischen kam eine völlig unnötige Hektik ins Spiel, welches das generelle Niveau der Partie deutlich schadete. Aus Topspiel wurde Krampf und der Fokus verlagerte sich darauf, möglichst jegliche Fehler zu vermeiden.
Genau dies gelang den Hausherren in dieser Phase besser und beim Stand von 17:19 war das Spiel wieder gänzlich offen (45.). Plötzlich ging wieder ein Ruck durch die Schnaken und durch Reinl und 3 Mal Müller kippte die Partie schließlich in Richtung der Gäste (17:23, 49.). Die Raptors steckten allerdings noch nicht auf und kämpften sich nochmal auf drei Treffer heran (21:24, 53.). Enger sollte es nicht mehr werden, da die M2 die verbleibenden Minuten cleverer agierten und so den Sieg in trockene Tücher brachte. Letztendlich trennte man sich mit 24:28, womit die M2 nurnoch 2 Siege vom Aufstieg entfernt sind.
Boris Brodbeck, der noch immer an einer Sprunggelenksverletzung laboriert und die Partie am Kampfgericht verfolgte, sah die Partie ähnlich: “In der ersten Halbzeit, dachte man, das Spiel ist durch. Dank eines sensationellen Schiedsrichter, wurde die Partie allerdings im zweiten Durchgang nochmal spannend. Auch die gute Torhüter Leistung war diesmal ausschlaggebend sodass die vielen verworfenen Chancen dem Endergebnis nicht geschadet haben.”
Die Möglichkeit, einen weiteren Schritt in Richtung Bezirksliga zu machen bietet sich bereits am kommenden Samstag, wenn man zum ersten Mal in dieser Spielzeit die Klingen mit der HSG Ostfildern kreuzt.
Die M2 hofft auf zahlreiche Unterstützung bei diesem Unterfangen. Anpfiff ist am 09.04. um 18 Uhr in der Sporthalle in Ruit. Auf geht’s Schnaken-Fans! Wir brauchen euch im Saisonendspurt!

Es spielten:
TSV Zizishausen 2: Hoss, Smykalla; Schmid-Ungerer (3), Ziehl, Geißler, Renner Slis (2), Klaus (n.e.), Reinl (3), Baum (5/1), Dennis Zimmermann (4), Thalwitzer (3), Müller (8/2)

SG Hegensberg-Liebersbronn 2: Kämpf; Bechtel (3), Patorra (2), Beitler (2), Krämer (3), Lindenau, Schatz (2), Autenrieth, Hach (5/2), Heinzmann (1), Maier (2), Hertweck, Silberhorn (4/2), Schrof.