15. Sieg im 15. Spiel – Männer 2 marschieren weiter Richtung Bezirksliga

Einen letztendlich ungefährdeten 36:23-Heimsieg gegen die MadDogs-Reserve aus Neuhausen fuhren die Männer 2 ums Trainergespann Maik Zimmermann und Niklas Minsch am Sonntag ein. Ohne die Verletzten Maik Zimmermann, Boris Brodbeck, Niklas Müller, Flo Smykalla und Urlauber Robert Thalwitzer verbuchten die Schnaken damit den 15. Sieg in Folge und behalten damit Ihre makellose Bilanz an der Spitze der Bezirksklasse.


Wie auch in den vergangenen Spielen benötigten die Hausherren dabei aber die obligatorische Viertelstunde, um in der Partie anzukommen. Beim Stand von 9:7 (15.) hatten die Gastgeber bereits einige technische Fehler und unglückliche Gegentore verbucht, bevor Niklas Minsch dem Treiben per Auszeit ein Ende setzte.
Mit der Auszeit legte die BWOL-Reserve den Schalter um und zog basierend auf einer kompromisslosen Abwehr, gepaart mit einigen starken Paraden von Keeper Dani Hoss über einfache Tore in der ersten und zweiten Welle Tor um Tor davon. Auch der Positionsangriff zeigte sich deutlich verbessert, allen Voran das Zusammenspiel zwischen dem Rückraum und den beiden Kreisläufern Marc Hauber und Kreis-Azubi Dennis Zimmermann klappte überragend, woraus sich immer wieder sehenswerte Aktionen entwickelten. Der daraus resultierende 11:2-Lauf bis zur Pause war bereits einer Vorentscheidung gleichzusetzen (20:9).


Durch diese Vorzeichen fehlte in der zweiten Halbzeit auf beiden Seiten die letzte Ernsthaftigkeit, wodurch sich den Zuschauern in der Halle ein lockeres Sonntag-Mittag Spiel bot. Die Gäste aus Neuhausen schickten sich nicht mehr an, den Bock nochmal großartig umschmeißen zu wollen, wodurch auch die Hausherren die Zügel etwas lockerer ließen. So konnte die Trainer Zimmermann und Minsch allen Reservespielern ausreichend Spielanteile geben, was der Qualität der Partie allerdings keinerlei Abbruch tat. Auch Lars Schwarz, die Leihgabe aus der M3 der Schnaken konnte sich durch einige Paraden im Kasten und einige Zucker-Konterpässe auszeichnen, während Julian Baum mit 8 Buden im Angriff dafür sorgte, dass keinerlei Spannung mehr aufkam.
So plätscherte das Spiel über 27:13 (40.) und 34:19 (55.) dem Schlusspfiff durch den sehr guten Schiedsrichter Roberto Vocino von der HSG Ermstal entgegen, ehe Mark Reinl kurz vor Schluss nochmal per sehenswertem Signature-Unterarmwurf zum 36:21 (59.) für Applaus sorgte. Die letzte Minute gehörte schließlich den Gästen, die durch zwei schnelle Treffer den 36:23 Endstand markierten.

Im Endeffekt war es eine unaufgeregte, überzeugende Mannschaftsleistung in allen Teilen, wenn man von der bereits angesprochenen Anfangsviertelstunde absieht. Mit dem Sieg behalten die M2 Ihren Platz an der Sonne in der Bezirksklasse und können so langsam mit den Rechenspielen anfangen. Nach einem spielfreien Wochenende kommt es dann zum Härtetest gegen die 1. Mannschaft des HT Uhingen-Holzhausen, einem der (Mit-)Favoriten auf den Aufstieg. Das Hinspiel war aufgrund der Unterbrechung vor Weihnachten verlegt worden, daher weiss keiner so genau, was auf die M2 zukommt. Anspiel ist am 05.03.22 zur Prime-Time um 20 Uhr in der Haldenberghalle in Uhingen. Die Männer 2 hoffen auf rege Unterstützung bei der Jagd nach dem 16. Sieg in Folge.

Es spielten:

TSV Zizishausen 2:
Hoss, Schwarz; Schwennig (3), Hauber (6), Ziehl, Geißler (1), Renner Slis (2), Pflug (2), Klaus (3), Reinl (4), Baum (8/2), Dennis Zimmermann (4), Schmid-Ungerer, Müller (3).

TSV Neuhausen/F. 1898 2:
Aichele, Klotz; Böhm (2), Bader (2), Schwab (3), Heinrich (1), Hampel (1), Brandelik (4/2), Wolff (1), Jaudas (1), Reitzle (3), Wallnitz (5/1), Scherbaum.