Männer 2 starten mit 20:34 Derbysieg gegen die TG Nürtingen ins neue Jahr

Sieben Wochen nach dem letzten Pflichtspiel trafen die Männer 2 am vergangenen Samstag auf den Stadtrivalen TG Nürtingen. Der angelegte Rost konnte in den zwei Trainingseinheiten seit Jahresbeginn nur bedingt abgelegt werden und so war es eine Wundertüte, wie die Schnaken sich gegen die TG zurechtfinden würden.

Zum Glücke all derer, die es mit Zizishausen halten, war von der Zwangspause nichts zu sehen und die M2 präsentierte sich von Beginn an hellwach. Speziell die Abwehr mit dem Innenblock Baum, Reinl und Spielertrainer Maik Zimmermann brachte die Hausherren an den Rande der Verzweiflung. Nach 10 gespielten Minuten waren die Gäste bereits mit 1:5 in Front, was aufgrund der vergebenen Chancen fast schon schmeichelhaft für die TG war.
In den Folgeminuten kamen die Hausherren etwas besser in die Partie und konnten durch einen Doppelschlag von Luca Wilke zum 4:7 aufschliessen (15.).
Dies wiederum weckte die Schnaken auf, welche sich nun entschlossener und konzentrierter vor dem Tor zeigten und in der Abwehr weiter Beton anrührten. Einfache Tore im Gegenstoß durch Müller und Schwennig und der wurfstarke Rückraum um Baum, Brodbeck und Reinl sorgten mit einem 10:3-Lauf bis zur Halbzeitpause bereits für die Vorentscheidung beim 7:17 Halbzeitstand.

Der zweite Durchgang begann exakt wie der erste endete. Die TG fand keine Mittel, die Abwehr der Zizhäuser zu überwinden und keine Antworten auf die hohe Qualität im Angriff. So war die Partie beim Stand von 9:23 bereits nach 40 Minuten entschieden. Die BWOL-Reserve nahm in diesem Zuge den Fuß etwas vom Gas, wodurch die Hausherren das Spiel ausgeglichener gestalten konnten. Die verbleibenden Minuten plätscherte das Spiel vor sich hin, ohne nochmal großartig spannend zu werden. Letztendlich setzte sich die M2 mit 20:34 gegen ersatzgeschwächte Nürtinger durch und feiern damit einen Auftakt nach Maß in die “Rückrunde”.
Trainer Niklas Minsch sah einen „Starken, souveränen Auftritt von der gesamten Mannschaft. Schlüssel zum Sieg war eine starke Abwehrleistung mit gut aufgelegtem Smy im Tor und das geduldige Angriffsspiel. Trotz der defensiven Abwehr von der TG haben wir uns gute Chancen erarbeitet. Nur die Chancenverwertung in der ersten Hälfte war noch ausbaufähig.“

Einziger Wehrmutstropfen ist die Verletzung von Torhüter Niklas Müller, der sich in der letzten Aktion am Oberschenkel verletzt hat und vermutlich für einige Zeit ausfallen würd. Dafür steht nun Dani Hoss nach überstandenem Kreuzbandriss wieder zur Verfügung und wird diesen Ausfall kompensieren.
Weiter geht’s für die M2 bereits am kommenden Wochenende, wenn man bei der HSG Ermstal 2 zu Gast ist. Anpfiff ist am Sonntag, 23.01.22 um 15:45 Uhr in der Sporthalle Neuwiesen in Dettingen. Die M2 freut sich wie immer über rege Unterstützung.

Es spielten:

TSV Zizishausen 2:
Niklas Müller, Smykalla – Schwennig (2), Hauber (3), Geißler, Renner Slis (2), Pflug (1), Klaus (1), Reinl (4), Baum (7/2), Brodbeck (5), Zimmermann (3), Simon Müller (6/3).

TG Nürtingen:
Reinhardt, Baumeister – Nestel (3), Elsner, Schreiweis, Hess, Chrobak (3), Schipper (1), Wilke (3), Baumann, Roder, Marx (2), Stoll (3), Kuchenbaur (5/3)