Männer 2 im „Topspiel“ obenauf – 27:23 Heimsieg gegen die SG Hegensberg-Liebersbronn

In einem Spiel, dass den Titel „Spitzenspiel“ eigentlich nicht verdient hatte, setzten sich die Schnaken etwas knapper als gewohnt durch und bleiben weiterhin ungeschlagen in der Bezirksklasse.

Beide Mannschaften kamen nur schleppend in die Partie, die Hausherren mit vielen technischen Fehlern und Ballverlusten in Angriffsspiel, die Gäste mit wenig Lösungen mit Ball in den eigenen Reihen. Dadurch entwickelte sich zunächst ein Spiel auf Augenhöhe, sehr zum Missfallen der heimischen Fans (8:8, 16.).
Niklas Müller im Tor der Schnaken zeigte nun einige Paraden, der Angriff zeigte sich entschlossener die eigene Chance zu suchen und so setzten sich die Gastgeber erstmals auf vier Tore ab (13:9, 22.). Die Gäste verkürzten kurz vor der Pause dann nochmals auf drei Tore zum 14:11 Pausenstand.

Der Start in den zweiten Durchgang verlief analog zu den letzten Minuten der erste Hälfte (19:16, 45.), ehe es den Schnaken gelang, sich durch Hauber, Baum und Klaus abzusetzen (22:16, 48.). Die Chance, die Partie endgültig zu entscheiden, liessen die Hausherren zwecks mangelnder Konsequenz allerdings liegen und die SG schloss noch einmal zum 25:21 auf (55.). Letztendlich sollte es nicht spannender werden, auch weil beide Mannschaften den letzten Einsatz vollends vermissen ließen und so gewinnen die Männer 2 mit 27:23 und damit das neunte Spiel in Folge in der Bezirksklasse.

Dennis Zimmermann meinte nach dem Spiel: „In der ersten Halbzeit können wir froh sein, dass die Abwehr so gut stand und wir nur 11 Tore kassiert haben. Wir hatten viel zu viele technische Fehler und Ballverluste Im Angriff. Das wurde zum Glück in der zweiten Hälfte besser und alle kamen auf ihre Tore, aber ein Spitzenspiel war das wirklich nicht.“

Nun stehen die Männer 2 mit 18:0 Punkten weiterhin ungeschlagen an der Spitze der Bezirksklasse, was vor Allem im Falle eines drohenden Saisonabbruchs wichtig sein kann.

Weiter geht es für die Männer 2 am kommenden Sonntag, 05.12.2021, wenn die HSG Ostfildern 2 in der Theodor-Eisenlohr-Sporthalle gastiert. Nach einigen Anlaufschwierigkeiten hat sich die HSG in der Verfolgergruppe etabliert und wird alles daran setzen, der M2 die ersten Minuspunkte beizubringen. Die M2 freut sich auf ein spannendes Spiel und lautstarke Unterstützung durch die Schnaken-Fans!

Es spielten:

TSV Zizishausen 2:
Niklas Müller, Smykalla – Hauber (3), Ziehl (1), Baum (7/1), Schwennig (1), Geißler (1), Renner Slis (3), Klaus (2), Zimmermann, Reinl (7), Thalwitzer (1), Simon Müller (1).

SG Hegensberg-Liebersbronn 2:
Solimando, Hertweck – Bechtel (3), Patorra (2), Beitler (5), Silberhorn (1), Schatz (2), Lukas Hach (1), Felix Hach (4), Kämpf (1), Lederle (4)