Arbeitssieg für die M2 – 24:34 Auswärtserfolg gegen TEAM Esslingen 2

Es war zumindest in der ersten Hälfte kein besonders schönes Spiel, welches die BWOL-Reserve am Samstag Abend in Esslingen auf die Platte legte, allerdings war es seit einiger Zeit das erste Mal, dass so etwas wie Spannung aufkam.

Fast schon traditionell hatten die Gäste Probleme, in die Partie zu kommen. Vor Allem der Angriff zeigte sich hektisch und wenig effektiv und verbuchte mehrere Fahrkarten. Der stabilen Abwehr war es zu verdanken, dass man nicht schon in den Anfangsminuten ins Hintertreffen geriet (6:6, 16.). In den Folgeminuten war das Visier der Schnaken etwas besser eingestellt und Max Geißler konnte dem Angriffsspiel in dieser Phase etwas mehr Struktur und Ruhe geben, was einen 5:1 Lauf zum 7:11 zur Folge hatte (22.). Einige sehr exklusive Sichtweisen auf einzelne Aktionen des Unparteiischen brachten die Gäste dann ein Wenig außer Tritt, sodass sich Esslingen etwas zurückkämpfen konnte und mit dem Pausenpfiff zum 12:15 aufschloss.
Beide Mannschaften wechselten zu Beginn des zweiten Durchgangs fleißig durch, doch die Schnaken hatten den etwas besseren Start und gingen das Quäntchen fokussierter und konsequenter zu Werke. Über 15:20 (39.) und 17:25 (48.) zogen die Gäste Stück für Stück davon. Spätestens bei der ersten 10-Tore Führung beim Stand von 20:30 in der 55. Minute war die Messe dann gelesen, wodurch beide Teams die letzte Konsequenz in den Schlussminuten vermissen liessen. Der Schlusspunkt gebührte wie im ersten Durchgang den Hausherren zum letztendlich deutlichen 24:34.

Trainer Niklas Minsch konstatierte nach dem Spiel: „Wie im den vergangenen Jahren taten wir uns anfangs wieder sehr schwer gegen die kompaktstehenden Esslinger mit ihrem gutaufgelegten Torhüter. Im Angriff hat uns vor Allem die nötige Abgebrühtheit und Coolness gefehlt und die Wurfausbeute war katastrophal. Die Umstellung auf 5-1 hat uns dann in der Abwehr stabilisiert in Kombination mit einigen wichtigen Paraden im Tor konnten wir uns absetzen. Im Angriff hat vor allem Max Geißler eine gewisse Ruhe und Struktur ins Angriffsspiel gebracht.“

Nun stehen die Männer 2 mit 16:0 weiterhin ungeschlagen an der Spitze der Bezirksklasse mit jeweils 2 Minutenpunkten weniger als HT Uhingen-Holzhausen und die SG Hegensberg-Liebersbronn 2.

Eben jene Berghandballer von der SG bitten die Männer 2 am kommenden Sonntag zum Topspiel in der Bezirksklasse. Die Schnaken werden alles daran setzen, die weiße Weste zu behalten und die Reserve-Raptoren ohne Beute nach Hause zu schicken. Die M2 freut sich über rege und lautstarke Unterstützung bei diesem Unterfangen. Anpfiff ist am Sonntag, 28.11. um 13Uhr in der Theodor-Eisenlohr-Halle.

Es spielten:

TSV Zizishausen 2:
Smykalla – Hauber, Ziehl (1), Baum (9/3), Schwennig (3), Geißler (5), Renner Slis (2), Maik Zimmermann (3), Klaus, Dennis Zimmermann (1), Brodbeck (4), Reinl (4), Thalwitzer, Müller (2).

TEAM Esslingen 2:
Rehberger, Walter – Zimmermann (6/3), Alles, Widmann, Ulrich (4), Wellmann (1), Gehring (1), Mazzoli (6/1), Weiss, Di Vincenzo (2), Jakobi (1), Schmid (2), Watzke (1).