Mit einer absolut dominanten 2. Halbzeit schlagen die Schnaken den Tabellenführer vom TSV Weilheim. Vollauf zufrieden mit der Leistung ihrer Schützlinge war auch das Trainergespann Zimmermann/Pflug, die bei ihrer Mannschaft vor Allem „den Einsatz und den absoluten Siegeswillen“ hervorheben wollten.
Es entwickelte sich von Beginn an ein temporeiches Spiel, welches dem Titel „Topspiel“ in einer gut gefüllten Theodor-Eisenlohr-Sporthalle sicherlich gerecht wurde. Bis zum 6:6 (12.) wogte das Spiel hin und her, bis sich die Gäste durch Negwer und Klett auf 6:9 absetzen konnten (17.). Bereits hier wurde deutlich, dass das Spiel in der Abwehr gewonnen werden musste, da sich beide Teams im Angriff schwer taten und die beiden Keeper ebenfalls sehr gut aufgelegt waren. Kurz vor der Pause war es Max Geißler mit seinen ersten Pflichtspieltoren nach überstandener Knieverletzung, der seine Farben mit 2 Toren zum 12:14 Halbzeitstand wieder in Schlagdistanz brachte.

Was folgte war die wohl beste Halbzeit der Schnaken in der bisherigen Saison. Bis zum 15:16 konnten die Gäste die Führung noch aufrechterhalten (36.), bis die Gastgeber dann zwei Überzahlperdioden durch Geißler, Pflug und Müller mit einem 6:1-Lauf abschließen konnten und so Zizishausen auf die Siegerstraße brachten (21:17, 42.). Auch die Auszeit der Weilheimer brachte nicht den gewünschten Erfolg und während bei Weilheim zusehends die Kraft und der Glaube an den Sieg nachließ, spielte sich die Oberligareserve in einen Rausch. Fehlerfrei und konsequent im Angriff, aufmerksam und mit unbändigem Willen und Einsatz in der Abwehr zogen die Gastgeber durch weitere Tore von Müller, Zimmermann und Minsch Tor um Tor davon. Spätestens beim 28:21 knapp 10 Minuten vor Ende war die Messe gelesen, weswegen die verbleibende Zeit ohne besondere Vorkommnisse herunterlief bis die Männer 2 mit den Fans zum 33:25 Endstand in Jubel ausbrechen konnten.
Nun steht eine Regenerationseinheit auf dem Plan, bevor die Vorbereitung auf das nächste Spitzenspiel gegen die HSG aus Leinfelden ansteht. Hier wird eine ähnlich gute Leistung notwendig sein, um die Punkte in der heimischen Theodor-Eisenlohr-Halle zu behalten, da mit der HSG die beste Offensive der Liga zu Gast ist. Anspiel ist um 20 Uhr am 30.11.19. Die Männer 2 bedanken sich für die zahlreiche Unterstützung in der Halle und freuen sich darauf, die Fans zu diesem Schmankerl wieder begrüßen zu dürfen.
Es spielten:
TSV Zizishausen 2: Hoss, Smykalla, Matzer (1), Kelbassa (1), Geißler (5), Scholz (1), Müller (9/3), Schwennig, D. Pflug (4), Klaus (1), Zimmermann (6), S. Pflug (1), Minsch (3), Thalwitzer (1).
TSV Weilheim: Illi, Latzel, Stelzer, Roth (1), Sigel (1), B. Banzhaf (4), Klöhn, Klett (5), Martin (6/1), Stark (2), Negwer (5), Bäuchle (1).