Großkampftag beim Heimspiel am Samstag in der Eisenlohr-Halle. Fast alle aktiven Mannschaften des TSV Zizishausen sind dabei im Einsatz. Bei den Frauen kommt es dabei zweimal zum Lokalderby mit dem TSV Köngen. In der Württembergliga streiten sich die beiden Lokalrivalen um die rote Laterne, wobei die Zizishäuserinnen immer noch auf das erste Erfolgserlebnis warten. Die Männer 2 empfangen in der Bezirksklasse den Spitzenreiter TSV Weilheim und würden diesem allzu gerne ein Bein stellen, um selbst den Anschluß an die Podestplätze zu wahren.

In der BWOL empfangen die Zizishäuser mit dem TSV Sandweier Baden-Baden eine gänzlich unbekannte Mannschaft. Die Gäste mischen nach einem einjährigen Gastspiel in der 3.Liga wieder an der Tabellenspitze mit und liegen mit 14:6 Punkten gut im Rennen. Selbiges kann man von den Schnaken nicht behaupten, die nach dem Auftaktsieg in Fellbach nun seit neun Spielen auf den nächsten doppelten Punktgewinn warten. Zuletzt kassierte man eine unglückliche 32:33-Niederlage in Weilstetten, wo sich das Team zwar stark präsentierte, aber kurz vor Schluß doch den entscheidenden Treffer per Siebenmeter hinnehmen musste. Ob es  gegen das etablierte Team aus Baden-Baden zu mehr reicht, wird nicht zuletzt davon abhängen, ob die Schnaken ihre Defensiv-Probleme in den Griff bekommen.