Artikel bewerten
(3 Stimmen)

„Kraft, Mut, Einsatz“ die gleichen Dinge, die Trainer Arkin Eker von seiner Mannschaft vor dem erfolgreichen Saisonauftakt in der Vorwoche verlangt hatte, verlangte er auch vor dem Heimspiel gegen des TSV Urach. Was letzte Woche noch mit Leidenschaft umgesetzt wurde, ging am Sonntag wohl auf dem Weg aus der Kabine aufs Spielfeld verloren. Kraft-, mut- und willenlos präsentierte sich die 2. Mannschaft der „Schnaken“ über 60 Minuten und verlor damit verdient mit 20:25 gegen aufopferungsvoll kämpfende Gäste.

Artikel bewerten
(3 Stimmen)

Aus „Götz von Berlichingen“ von Johann Wolfgang Goethe stammt der Satz „Wo viel Licht ist, ist auch viel Schatten“. So oder so ähnlich kann man auch das Pokalspiel der 2. Mannschaft des TSV Zizishausen am Dienstag Abend in der Schelztorhalle in Esslingen gegen die 2. Mannschaft des TEAM Esslingen beschreiben, denn unterschiedlichere Halbzeiten hat man noch selten gesehen.

Der, durch die Absagen von Simon Schaible, Dennis Zimmermann, Frieder Schäfer, Timo Koller und der Verletzung von Florian Smykalla, arg geschwächte Kader der Schnaken machte sich am Dienstag auf, um einen weiteren Anlauf zu unternehmen, den lange anhaltenden Fluch der 1. Pokalrunde abzulegen.

Artikel bewerten
(5 Stimmen)

„Einsatz. Kampf. Mut.“ hatte Neu-Trainer Arkin Eker von seinem Team vor Spielbeginn gefordert und die Württemberg-Liga-Reserve nahm sich diese Worte von Beginn an zu Herzen. Aufbauend auf eine starke Abwehr und einem sehr gut aufgelegten Daniel Bauknecht im Tor konnte sich die Zweite früh im Spiel über einfache Tore absetzen. Vor Allem Alexander Schilling und Dominic Pflug nahmen bei den Schnaken das Heft in die Hand und konnten die gegnerische Abwehr ein ums andere Mal überwinden. Bereits in der 15. Minute hatte man sich einen 7-Tore Vorsprung erspielt (11:4). Auf Seiten der Gastgeber wägte sich wohl so mancher schon in Sicherheit, wodurch es im Angriff zu einigen technischen Fehlern, Fehlpässen und Fehlwürfen kam. Der VfL aus Kirchheim wusste auch die immer nachlässiger werdende Abwehrarbeit der Schnaken zu nutzen und kam bis zur Pause wieder auf 17:12 heran.

Bewusst kurz hielt Arkin Eker, dem ja als langjähriger Spieler in der 2. die Problematik bekannt war, dass die Mannschaft, öfter als einem lieb sein kann, den Start in die 2. Halbzeit verschläft. Es zeigte Wirkung, denn die Gastgeber zogen direkt zu Beginn das Tempo wieder an und konnten sich schnell wieder auf 20:12 absetzen (35.). Leider versäumten die Schnaken es, den Vorsprung noch weiter auszubauen, was u.A. auch dem Umstand geschuldet war, dass Trainer Arkin Eker viel rotierte und so jeder Spieler auf seine Anteile kam. Zudem gaben sich die Gäste zu keinem Zeitpunkt auf und zogen Tor um Tor nach. Über 27:19 (48.), 32:24 (55.), bis zum Endstand von 35:27 gab es zum Ende hin noch ein wenig Scheiben schiessen, da beide Abwehrreihen dem hohen Tempo der ersten Halbzeit etwas Tribut zollen mussten. Stehen bleibt ein durchaus überzeugender Auftritt der Männer 2 zum Saisonauftakt, die diese Leistung in den nächsten Wochen bestätigen wollen um sich dauerhaft in den oberen Tabellenregionen festzusetzen.

Es spielten: Daniel Bauknecht (Tor), Daniel Hoss (Tor), Marc Hauber (3), Florian Smykalla (2), Albert Vargyas (1), Sebastian Scholz (2), Florian Schietinger, Alexander Schilling (8), Timo Koller (2), Dominic Pflug (8), Martin Feuchter (2), Dennis Zimmermann (5/3), Robert Thalwitzer (2).

Am Dienstag geht es bereits zum Pokalspiel nach Esslingen gegen das TEAM 2. Man darf gespannt sein, ob die Württemberg-Liga-Reserve aus Zizishausen den Pokal-Fluch loswerden können, um die 2. Runde zu erreichen.