Männer 2 - Saison 2018/2019

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Beim letztendlich kaum gefährdeten 23:28-„Auswärtssieg“ gegen die TG Nürtingen ging es für die M2 lediglich darum, die Saison mit einem guten Spiel zu beenden und für den Fall eines Patzers von Ostfildern die eigenen Hausaufgaben zu machen. Zu Beginn entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, auch dadurch verschuldet, dass auf Seiten der Schnaken vor Allem in der Abwehr die letzten Prozentpunkte fehlten, wodurch sich die TG recht leicht frei am Kreis wiederfand (2:2, 4.). Erst nach einigen Minuten erlangten die Gäste einen besseren Zugriff in der Abwehr und konnten sich durch Pflug, Scholz, Müller und Hauber erstmalig absetzen (6:2, 10.). Nürtingen wehrte sich nach Kräften und konnte den Abstand, bedingt durch die etwas löchrige Abwehr der Schnaken, konstant bei 3-4…
Artikel bewerten
(1 Stimme)
Am Samstag stand für die M2 das schwierige Auswärtsspiel gegen den TSV Denkendorf 2 an. Die Gastgeber konnten mit breiter Brust auflaufen, hatten sie zuletzt zuerst Ostfildern in beeindruckender Manier geschlagen und in der Vorwoche dem TV Reichenbach beide Punkte abgeknöpft, doch auch die Schnaken konnten aufgrund des sicheren Aufstiegs eigentlich ohne Druck aufspielen. Eigentlich. Trotz der Warnungen durch die letzten Ergebnisse des TSV Denkendorf konnte nicht verhindert werden, dass man den Beginn der Partie komplett verschlief. Während Denkendorf mit Einsatz, Wille und dem nötigen Quäntchen Glück agierte, nahmen die Gäste die ganze Geschichte eher teilnahmslos wahr und so sah sich Coach Zimmermann bereits nach 10 Minuten gezwungen, seine Auszeit zu nehmen (6:3). Auch diese Maßnahme sollte anfangs keine Reaktion…
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Nachdem bereits in der Vorwoche in der Landesliga alles für Zizishausens Männer 2 gespielt hatte und damit das Szenario mit zwei Aufsteigern aus der Kreisliga A in trockene Tücher gebracht wurde, fehlte den Mannen um Trainergespann Pflug/Zimmermann lediglich ein Punkt, um den Aufstieg zwei Spieltage vor Ende der Runde perfekt zu machen. Der selten gefährdete 30:24-Heimsieg gegen die Landesliga-Reserve aus Kirchheim und die damit verbundenen Feierlichkeiten wurden allerdings überschattet von der schweren Verletzung von Boris Brodbeck. Zu Beginn entwickelte sich eine enge Partie, bis zum 7:7 in der 12. Minute war es tatsächlich ein Spiel auf Augenhöhe und die Tore wurden auf beiden Seiten hauptsächlich aus dem Rückraum erzielt. Durch die erste Überzahl konnten die Schnaken dann erstmals mit zwei…
Artikel bewerten
(1 Stimme)
Saisonübergreifend drei Niederlagen in Folge gegen den TV Reichenbach 3, der letzte Sieg in der Brühlhalle liegt so weit zurück, dass keinerlei Aufzeichnungen darüber überliefert sind, die Niederlage im Topspiel gegen die HSG Ostfildern 2 noch nicht richtig verdaut, zudem gesellte sich zu den Langzeitverletzten Geißler und Matzer auch noch Sascha Pflug und Boris Brodbeck, die Vorzeichen für die Männer 2 hätten nicht schlechter sein können. Doch gerade deshalb entwickelte sich eine Art „jetzt-erst-recht“-Einstellung, die die Schnaken zur besten Saisonleistung und einem beeindruckenden 39:21-Auswärtssieg beim Angstgegner führte. Schon nach etwas weniger als 10 Minuten sah sich Reichenbachs Trainer Radosic gezwungen, die grüne Karte zu legen. Zu diesem Zeitpunkt, waren die Schnaken bereits auf 4:9 enteilt. Die Abwehr der Schnaken konnte…
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Die Vorzeichen waren für die M2 um das Trainergespann Pflug/Zimmermann klar: 2 Minuspunkte mehr als die Gäste, zudem das Hinspiel mit 8 Toren Unterschied verloren, wartete eine Mammut-Aufgabe, wenn man im Titelrennen nochmals Druck aufbauen wollte. Die guten Trainingseinheiten unter der Woche und die Motivation, die Schmach aus dem Hinspiel wettmachen zu wollen, sorgten für einen guten Start der Schnaken. In der Abwehr standen die Gastgeber besonders in der Anfangsphase felsenfest, während man sich im Angriff an der ebenso gut aufgelegten Deckung der HSG die Zähne ausbiss (3:3, 10.). Dadurch entwickelte sich eine Abwehrschlacht (5:5, 17.), die eigentlich der HSG besser liegen müsste als den Schnaken, doch genau das Gegenteil war der Fall. Denn in den verbleibenden Minuten waren es…