Es müllert gewaltig – Simon Müller schiesst die Männer 2 zum Auftaktsieg gegen den TV Plieningen

17. September 2018
Gelesen 170 mal

Nach monatelanger Vorbereitung, etlichen Trainingseinheiten, Trainingsspielen und Turnieren ging es für die Männer 2 am Wochenende endlich mit der Meisterschaftsrunde los. Zum Auftakt ging es zum Bezirksklasse-Absteiger TV Plieningen, eine der Mannschaften, die man nicht aus der vergangenen Saison kannte.

Aufgrund der Vorfreude und die Spannung auf die kommende Runde war es daher etwas verwunderlich, dass die Gäste nicht so Recht in die Partie fanden. Konnte man bis zum 4:4 in der 7. Minute noch die Defizite in der Abwehr durch gute Offensivaktionen kaschieren, zogen die Gastgeber mit 3 Toren in Folge auf 7:4 davon. Auf diesen Lauf antwortete Simon Müller im Dress der Schnaken mit 3 Buden, um den Spielstand auf 7:7 zu stellen. Leider konnte man auch im weiteren Verlauf der ersten Hälfte die Probleme in der Abwehr nicht abstellen und so lief man über weite Teile der ersten 30 Minuten einem Rückstand hinterher. Erst kurz vor der Halbzeitpause konnten sich die Schnaken die Führung zurückerobern und gingen mit dem Pausenpfiff mit 17:18 in Front.

Durch zwei schnelle Tore zu Beginn des zweiten Durchgangs durch Müller und Feuchter konnte man die Führung wieder auf 3 Kisten ausbauen, doch Plieningen erwies sich als hartnäckiger Gegner und konnte den Abstand durch Tore aus dem Rückraum immer wieder verkürzen. Aufgrund einiger technischer Fehler der Zizishäuser gelang es den Gastgebern, die Partie beim 24:23 wieder zu drehen (46.). Es sollte die letzte Führung für den TVP gewesen sein, denn Pflug, Brodbeck und Müller im Angriff, und Cobra Bauknecht im Kasten erzwangen mit einem 7:2-Lauf binnen 8 Minuten die Wende und damit die Entscheidung in der Partie. Auch die 3-fache Unterzahl kurz vor Ende konnten die Schnaken unbeschadet überstehen und die Führung sogar noch ausbauen, was zum letztendlich verdienten, aber in Summe wohl etwas zu hohen Endergebnis von 27:33 zugunsten der Männer 2 führte.

Überragender Akteur auf Zizishäuser Seite war Simon Müller, der mit 14 Toren bei 17 Versuchen die Weichen auf Sieg stellte. Weiter geht es für die Männer 2 am nächsten Samstag Abend zur Prime-Time um 20 Uhr gegen die HSG Ebersbach-Bünzwangen 2. Alle Schnaken-Fans, die aufgrund des spielfreien Wochenendes der M1 nicht wissen, wohin mit sich selbst, sind herzlich eingeladen, die Männer 2 zu unterstützen.

Es spielten: Bauknecht, Smykalla, Hauber (1), Kelbassa (3), Feuchter (1), Scholz (4/2), Müller (14/4), Pflug D. (5), Klaus, Brodbeck (3), Pflug S. (1), Schäfer, Matzer (1).

smy

Artikel bewerten
(2 Stimmen)