Männer 2 mit Heimsieg gegen die HT Uhingen-Holzhausen 2

23. Februar 2018
Gelesen 154 mal

Mit dem 29:25 Sieg gegen den direkten Konkurrenten rehabilitieren sich die Schnaken und verkürzen den Abstand auf Tabellenplatz 3. Nach der Pleite zwei Wochen zuvor gegen Reichenbach wollten die Gastgeber ein Zeichen setzen und über 60 Minuten Leistung bringen.

Gleich von Beginn an entwickelte sich ein munteres Spiel, in dem es aber der Angriff beider Seiten schwer hatte, sich durchzusetzen. So vergingen 15 Minuten, bis die Schnaken sich zum ersten Mal auf 2 Tore absetzen konnten (7:5). Über den gesamten Verlauf der ersten Halbzeit bekam man in der Halle das Gefühl, Zizishausen müsste längst mit einigen Toren führen, aber Uhingen schaffte es immer wieder, den Abstand zu verkürzen und so wechselte man beim Stand von 14:13 die Seiten. Auf Seiten der Gastgeber war es allen Voran Boris Brodbeck, der dem Spiel in Abwesenheit von Dennis Zimmermann seinen Stempel aufdrückte und seine Farben mit insgesamt 8 Toren auf Kurs hielt.

„Nicht nachlassen!“ – War die Devise in der Halbzeitpause, ist ja das große Manko der M2 in der zweiten Halbzeit bekannt, und siehe da, es sollte funktionieren. Vorerst.

Angeführt vom überragenden Max Geißler, der in der zweiten Hälfte aufdrehte und 7 seiner insgesamt 9 Buden erzielte, zogen die Schnaken direkt an die Unterbrechung das Tempo an und setzten sich über 18:15 (37.), 21:16 (41.) bis zum 24:17 (45.)ab. Es sah alles danach aus, als würde die Angriffsmaschinerie wieder laufen und die Gäste auf eine Packung zusteuern.

Ausgerechnet eine 2-Minuten Strafe gegen Uhingen’s Stärksten, Uwe Hänel, sorgte für Auftrieb bei der HT. Die aufkommende Hektik steckte die Schnaken an und durch Fehlwürfe und technische Fehler der M2 konnte Uhingen den Rückstand wieder auf drei Tore verkürzen (27:24, 58.). Es sollte zum Glück der Gastgeber nicht mehr reichen und durch Kevin Klaus‘ Treffer Sekunden vor Schluss zum Endstand von 29:25 sicherte Zizishausen sogar den direkten Vergleich, was in der Endabrechnung noch wichtig werden kann.

Auf den Lorbeeren ausruhen steht allerdings nicht zur Debatte, da am nächsten Wochenende bereits das nächste Duell gegen einen Tabellennachbarn ansteht. Dieses Mal geht es gegen die punktgleiche HSG aus Ostfildern. Anpfiff ist um 16 Uhr in der Körschtalhalle in Ostfildern. Die M2 freut sich über zahlreiche Schlachtenbummler, denen der Weg nach Wangen eventuell ein Stück zu weit sein sollte, die aber trotzdem nicht auf ihre Portion gepflegten Handballsport verzichten wollen.

Es spielten:

TSV Zizishausen 2: Bauknecht, Smykalla, Renner Slis (3), Scholz (2), Geißler (9), Pflug D. (1), Klaus (4), Thalwitzer, Brodbeck (8/2), Schäfer, Matzer, Pflug S. (2).

HT Uhingen-Holzhausen 2: Wirth, Thomsen, Schaible (1), Weller (1), Thoma (1/1), Guyenot (2), Malsch (3), Leiverkuss (7), Kielkopf, Künzel (2), Schüle, Hänel (8/3), Müller.

Artikel bewerten
(0 Stimmen)