Nächster Auswärtssieg für die M2

22. Januar 2018
Gelesen 569 mal

Nach der starken zweiten Hälfte im letzten Spiel gegen den TSV Denkendorf 2 war es das Ziel der Schnaken, diese Leistung gegen die SG Lenningen über 60 Minuten abzurufen. Leider benötigten die Gäste wieder einige Anlaufzeit, was allerdings aufgrund der besseren zweiten Hälfte nicht ins Gewicht fallen sollte. Speziell in den ersten Spielminuten hatten die Schnaken noch Probleme mit der Abstimmung in der Abwehr, was dazu führte, dass die SG immer wieder Pässe auf die freien Kreisläufer anbringen konnte.

Im Angriff hingegen konnten die Gäste von Beginn an ihr druckvolles, schnelles Spiel aufziehen und kamen so immer wieder zu hochkarätigen Chancen. Lediglich einige technische Fehler, mangelnde Chancenverwertung und einige unerklärliche Fehler auf der Torhüterposition sorgten dafür, dass es ein Spiel auf Messer's Schneide blieb (3:3, 6.; 6:6, 11.; 9:9, 16.). Erst ein Wechsel zwischen den Pfosten und die damit einhergehenden Paraden durch Dani Bauknecht ermöglichten die 13:15 Halbzeitführung.

Wie in der Woche zuvor kamen die Schnaken mit Volldampf aus der Kabine und konnten sich durch einige schnelle Tore von Brodbeck und Zimmermann auf 15:21 absetzen. Bedingt durch die aufmerksame Abwehr, bessere Absprachen, den damit verbundenen Ballgewinnrn und einfachen Toren über die erste und zweite Welle zogen die Gäste weiter davon (18:25, 44.; 22:30, 52.). Erst eine dreifache Unterzahl unterbrach diesen Fluss, bevor PRS9 und KK11 mit 3 Toren in den letzten zwei Minuten den Endstand zum 26:36 Auswärtssieg perfekt machten.

Der hohe Sieg täuscht allerdings etwas über die schwächeren ersten 20 Spielminuten hinweg, welche sich in den kommenden Spielen gegen die direkten Konkurrenten aus Reichenbach, Uhingen und Co. rächen könnten und daher abgestellt werden müssen.

Dazu hat das Trainergespann Pflug/Zimmermann nun 2 Wochen Zeit, da die Männer 2 ein spielfreies Wochenende haben, bevor es am Samstag, den 3. Februar zum Topspiel gegen den Tabellenzweiten TV Reichenbach 2 kommt. Anspiel ist um 15:30 Uhr in der heimischen Theodor-Eisenlohr-Halle. Die M2 freut sich auf zahlreiche Unterstützung durch die Fans der Schnaken. Ein Sieg im Spitzenspiel würde es der Württemberg-Liga Reserve erlauben, sich in den oberen Tabellenplätzen festzusetzen und den Abstand auf die Spitze zu verkürzen.

TSV Zizishausen: Bauknecht, Smykalla, Scholz (2), Pflug D. (4), Klaus (1), Renner Slis (6), Zimmermann (12/2), Brodbeck (4/1), Pflug S. (3), Thalwitzer (2), Schäfer, Matzer (2).

SG Ober-/Unterlenningen: Klopfer, Vogel, Henzler, Dieterich (2), Schur (6/1), Lubkowitz (1), Huttenlocher (4), Orzechowski (2), Gökeler (1), Fiegenbaum (3), Wezel (3), Born (4).

Schiedsrichter: Karl-Heinz Harrer (TEAM Esslingen)

Zeitstrafen: Zimmermann, Brodbeck, Pflug S. – Dieterich (2), Lubkowitz, Orzechowski, Born

7m: Zizishausen 3/5 (Zimmermann scheitert 2 mal an Vogel) – SG Lenningen 1/2 (Smykalla pariert gegen Born)

Artikel bewerten
(3 Stimmen)