Männer 2 mit Heimsieg zum Auftakt der Rückrunde

21. Januar 2018
Gelesen 209 mal

Bereits am vergangenen Wochenende empfing die Württemberg-Liga Reserve die Gäste vom TSV Denkendorf 2. Bedingt durch eine Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit schlagen die Männer 2 die Gäste am Ende verdient mit 27:22 und machen damit die 32:34-Pleite im Hinspiel wett.

Zu Beginn der Partie war den Schnaken die Winterpause noch sehr anzumerken, da aus dem Positionsangriff recht wenig gelang. Zudem hatte man zudem noch Probleme, in der Abwehr die passende Absprache zu finden, was jedoch nicht ins Gewicht fiel, da Dennis Zimmermann über die schnelle Mitte die Tore der Gäste egalisierte und beim Stand von 7:6 bereits zum 5. Mal einnetzen konnte (12.). Denkendorf stellte sich in der Folge besser auf das schnelle Umschaltspiel ein und konnte die Partie zu ihren Gunsten drehen (9:14, 24.).

Erst nach der Auszeit der Gäste ging noch einmal ein Ruck durch die Mannschaft und bis zum Pausenpfiff wurde das Ergebnis wieder versöhnlich auf 15:16 korrigiert. Was nach der Halbzeitansprache vom Trainergespann Pflug/Zimmermann folgte, war die wohl beste Abwehrleistung der laufenden Saison. Bis zur 58. Minute liessen die Schnaken lediglich vier Gegentreffer zu, während man sich im Angriff langsam aber sicher den angelegten Rost von den Knochen spielen konnte und ein ums andere Tor davonzog. Am Ende steht ein verdienter 27:22 Heimerfolg und die nächsten zwei Punkte auf der Haben-Seite. Jetzt gilt es, diese Form in der Abwehr in die nächsten Wochen mitzunehmen und im Angriff wieder die Sicherheit der Hinrunde zu erlangen.

Weiter geht es direkt am nächsten Wochenende mit dem Auswärtsspiel bei der SG Lenningen 2 am Samstag, 20.01.2018 um 16:00 Uhr.

TSV Zizishausen: Bauknecht, Smykalla, Feuchter, Renner Slis (5), Scholz, Geißler (2), Pflug D. (3), Klaus (1), Zimmermann (11/1), Brodbeck (3), Pflug S. (1), Thalwitzer (1), Schäfer, Matzer.

TSV Denkendorf 2: Fritz (1), Hochholdinger (7), Schmolke, Gebhardt (3), Koch, Nödinger, Watzer (2), Krug (4), Schmolke, Spohn, Weber (1), Pröll (2), Maier (2), Weßolek.

Schiedsrichter: Freygang (TSV Köngen)

Zeitstrafen: Feuchter, Geißler, Zimmermann, Brodbeck – Schmolke, Weber, Maier

7m: Zizishausen (1/1), Denkendorf (3/7, Bauknecht pariert gegen Gebhardt, Smykalla pariert gegen Gebhardt und Krug, Schmolke trifft nur den Pfosten)

Artikel bewerten
(0 Stimmen)