Männer 2 mit wichtigem 30:28 Auswärtssieg bei der SG Hegensberg-Liebersbronn 2

15. Dezember 2015
Gelesen 876 mal

Nach der unnötigen Niederlage am vergangenen Sonntag standen die Männer um Trainer Arkin Eker in der vorletzten Partie der Hinrunde mächtig unter Druck und konnten erstmals in dieser Saison einen  4-Tore-Rückstand umbiegen.

Anders als in vielen Partien diese Saison waren die Gäste mit dem Anpfiff voll da und waren dadurch in der Lage, früh in Führung zu gehen. Aufbauend auf einer soliden Abwehr und einem Torhüter Manuel Weiler, der seit Wochen in bestechender Form ist und auch gegen die SG wieder zahlreiche starke Paraden zeigte, konnten sich die Schnaken auf 6:3 absetzen (8.). Die Offensive der Zizishäuser zeigte sich in dieser Phase sehr variabel und beim Stand von 8:6 (14.) für die Gäste hatten sich bereits 5 verschiedene Torschützen in den Spielbericht eingetragen. Die Mannschaft vom Berg kam allerdings in den folgenden Minuten besser in der Partie, was vor allem daran lag, dass die Abwehr der Schnaken rege Probleme mit dem guten Kreisläufer der Gastgeber hatte und man im Angriff zu unkonzentriert agierte und dem Gegner einige einfache Tore ermöglichte. Beim Stand von 11:10 (18.) hatten die Gastgeber das Spiel wieder gedreht und das Blatt wendete sich gegen die Württemberg-Liga-Reserve der Schnaken. Zwar konnte man zunächst noch dagegen halten und ein ums andere Mal in Person von Schilling, Hauber und Smykalla ausgleichen (11:11 (20.), 12:12 (21.), 13:13 (24.)), aber es schien als würde den Gästen dann die Luft ausgehen. Die SG konnte sich trotz einer Zeitstrafe absetzen und besiegelte 4 Sekunden vor Ende der Halbzeit den 17:13 Pausenstand.

Dem geneigten Fan der Gäste schwante bereits Böses, sind doch die Schnaken in dieser Saison wahrlich nicht als „Moral-Monster“ bekannt, aber die Mannschaft trotzte an diesem Tag allen Widrigkeiten und kam gut aus der Kabine. Die SG konnte zwar noch vorlegen, aber jeder im Team der Gäste spürte, dass man an diesem Tag in der Ferne was holen konnte, ja holen musste! Diese Emotionalität beflügelte die Gäste und beim Stand von 21:19 in der 41. Minute setzte es einen 4:0 Lauf binnen 3 Minuten, der die Partie zu Gunsten der Schnaken drehte. Daniel Hoss im Tor hielt seinen Kasten mit guten Paraden sauber und im Angriff der Schnaken konnte man ein ums andere mal mit druckvollem Passspiel den freien Mann finden und so den Vorsprung über die Zeit ins Ziel bringen. Nach 60 Minuten stand dann der 30:28 Erfolg der Gäste fest.

Am Ende war es ein verdienter Sieg nach einer starken kämpferischen Leistung gegen die Mannschaft vom Berg und wichtige 2 Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Am Mittwoch bereits bietet sich den Schnaken die Möglichkeit, den nächsten Sieg einzufahren, wenn man beim Tabellen-Schlusslicht aus Denkendorf antritt. Anpfiff ist um 20.30 Uhr in der Sporthalle Lenaustraße 3. Die Männer 2 freuen sich über zahlreiche Unterstützung aus der Heimat, um die nächsten 2 Punkte einzufahren und damit wieder am TV Plieningen vorbeiziehen zu können.

Es spielten:

Manuel Weiler, Daniel Hoss, Marc Hauber (4/1), Albert Vargyas (1), Sebastian Scholz (2), Florian Schietinger, Alexander Schilling (5), Arkin Eker (1), Dominic Pflug (4), Frieder Schäfer (1), Florian Smykalla (6), Martin Feuchter (4), Robert Thalwitzer (2).

Artikel bewerten
(7 Stimmen)