Männer 1 - Saison 2018/2019

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
SG H2KU Herrenberg - TSV Zizishausen 34:28 (21:14) Bei der vom Verletzungspech gebeutelten SG H2Ku hatten sich die Zizishäuser Hoffnungen gemacht erstmals in dieser Saison ein positives Punktekonto zu erreichen. Doch am Ende setzten sich die Gastgeber verdient mit 34:28 (21:14) durch und behaupteten somit ihren Platz in der oberen Tabellenhälfte. Der TSV spürt hingegen wieder stärker den Atem der Verfolger auf den Abstiegsplätzen im Nacken. Ein Grund für die letztlich deutliche Niederlage war die Schwächephase in der ersten Hälfte, als die Gäste nach dem 8:8 (12.) mit 10:18 (25.) in Rückstand gerieten. Bis dahin war Zizishausen ganz gut ins Spiel gekommen, obwohl die Hausherren beim 5:2 (5.) schon mit drei Toren vorn lagen. Doch im Angriff lief es besonders…
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
TSV Zizishausen – TuS Steißlingen 29:28 (14:13) Bericht der Nürtinger Zeitung 26.11.2018, Von Horst Jenne Nervenstarker Timo Wolf rettet in der Schlusssekunde das 29:28 des TSV Zizishausen Die Oberliga-Handballer des TSV Zizishausen haben nach der Trainerentlassung von Vasile Oprea eine gute Reaktion gezeigt. Gestern Abend besiegten die „Schnaken“ nach einem Handballkrimi den TuS Steißlingen in der Schlusssekunde mit 29:28 und landeten damit einen überaus wichtigen Sieg. Durch diesen Erfolg überholte der TSVZ den Gegner, weist nun ein ausgeglichenes Punktekonto auf und verschaffte sich Luft zu den hinteren Tabellenregionen. Den Zweier rettete Timo Wolf quasi mit dem Abpfiff. Der Kapitän verwandelte einen Siebenmeter mit Nerven wie breite Nudeln. „Ich hatte schon einen erhöhten Puls, als ich zum Strafwurf antrat. Aber ich…
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Bericht der Nürtinger Zeitung Heddesheim – TSV Zizishausen 24:28 (9:14) 19.11.2018, Von Reimund Elbe Es gibt wichtige Siege und solche einer ganz besonders wertvollen Sorte. Letzteren hat Handball-Oberligist TSV Zizishausen gestern Abend per 28:24 (14:9) bei der SG Heddesheim eingefahren. Als sich gestern Abend gegen 20 Uhr der Bus in der Rhein-Neckar-Metropolregion in Bewegung setzte, saßen an Bord durchweg gut gelaunte Zizishausener Spieler, Betreuer und Anhänger. „Solche Busfahrten machen natürlich ganz besonders Spaß, mit einem Sieg im Gepäck“, betonte Sechsfach-Torschütze Timo Wolf schmunzelnd, auf das kurz zuvor mit zwei Punkten veredelte Auftreten beim Tabellendrittletzten SG Heddesheim anspielend. Wolf und seine zehn Kollegen blickten auf eine Partie zurück, die den fortschreitenden Reifeprozess des Neulings im baden-württembergischen Oberhaus unterstrich. Auffallend war dabei…

BWOL-Männer in Heddesheim zu Gast

14 November 2018 geschrieben von
Artikel bewerten
(1 Stimme)
Am kommenden Sonntag steht für die BWOL-Männer die weite Fahrt nach Heddesheim auf dem Programm. Die Gastgeber liegen derzeit mit 4:16-Punkten hinter den Schnaken (8:12), so dass die Zizishäuser darauf hoffen zwei wichtige Zähler holen zu können. Allerdings unterlag die SG am vergangenen Wochenende nur knapp mit 27:29 beim Tabellendritten SGH2Ku und braucht auch dringend Punkte im Abstiegskampf. Die Jugend RW Neckar hat einen Heimspieltag bei der TGN. Die Männer 2 und 3 sind am Samstag beim VfL Kirchheim zu Gast, die Frauen 2 am Sonntag bei der HSG Deizisau/Denkendorf. Heimspieltag: TGN Sa, 17.11.18 : Eisenlohr-Halle 12:00 RW Neckar gJD 2 - JSG Urach-Grabenstetten 2 13:30 RW Neckar mJC - JANO Filder 3 15:15 RW Neckar mJB - JANO Filder…
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Handball, Baden-Württemberg-Oberliga: Bericht der Nürtinger Zeitung 05.11.2018, Von Heinz Ulrich Schmid — Handball, Baden-Württemberg-Oberliga: „Schnaken“ unterliegen nach Torfestival knapp mit 34:36 beim Dritten TV Plochingen Für die Fans beider Lager boten Plochingen und Zizishausen ein wahres Spektakel. Die Trainer Daniel Brack und Vasile Oprea kritisierten aber unisono die mangelnde Aggressivität ihrer Abwehrreihen, die das Torfestival erst möglich machten. Aufsteiger Zizishausen hatte in Plochingen gut mitgehalten, musste aber nach drei Siegen in Folge mit 34:36 eine knappe Niederlage einstecken. „Wenn wir Lukas Fischer und Dominik Eisele einigermaßen ausschalten können, haben wir schon viel gewonnen“, hatte Zizishausens sportlicher Leiter Alexander Himpel im Vorfeld der Partie noch erklärt. Trainer Vasile Oprea musste dann nach dem Spiel bekennen, dass genau das nicht gelungen war.…