Männer 1 - Saison 2018/2019

Schnaken verpassen Punktgewinn

17 Februar 2019 geschrieben von
Artikel bewerten
(1 Stimme)
HSG Konstanz II - TSV Zizishausen 30:29 (15:15) Nach zuletzt drei Siegen blieb dem TSV Zizishausen in der Partie bei der HSG Konstanz 2 diesmal ein Punktgewinn versagt. In einer spannenden Begegnung hatte die junge Mannschaft der Gastgeber mit 30:29 das bessere Ende für sich. Trotz der ersten Niederlage unter seiner Ägide war TSV-Trainer Alen Dimitrijevic nicht unzufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft, die vier Minuten vor Schluß durch Maximilian Schmid-Ungerer nochmals mit 29:28 in Führung gegangen war. Aber dann ließen die Schnaken die Chance beim schnellen Gegenstoß liegen, und mit zwei Pfostentreffern gesellte sich auch noch das Pech hinzu. Am Samstagmorgen zerschlugen sich die Hoffnungen auf einen Ersatz von Maximilian Friessnig, der unter der Woche wegen eines Infekts nicht…
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Bericht der Nürtinger Zeitung, von Horst Jenne Zizishausens Torwart Benjamin Hauptvogel überragt beim 33:29 gegen Neckarsulm TSV Zizishausen – Neckarsulmer SU 33:29 (18:20) Alexander Himpel atmete nach dem Schlusspfiff ganz tief durch. Nicht nur der Sportliche Leiter des Handball-Oberligisten TSV Zizishausen war sichtlich erleichtert über den 33:29-Sieg gegen die Neckarsulmer Sport-Union. Auch die Spieler und die 400 Fans feierten gestern Abend die beiden wichtigen Punkte im Kampf gegen den Abstieg. „Jetzt können wir mit einem guten Gefühl in die Weihnachtspause gehen“, zog Himpel ein zufriedenes Resümee. Zur Halbzeitpause sah es gar nicht danach aus. Die „Schnaken“ zeigten in der Abwehr eklatante Schwächen und lagen mit 18:20 zurück. Er sei stinksauer gewesen und dementsprechend in der Kabine laut geworden, sagte der…
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
TSV Blaustein – TSV Zizishausen 36:30 (19:16) Die fast schon zu erwartende Niederlage holte sich Aufsteiger TSV Zizishausen beim TSV Blaustein ab, der mit dem 36:30 (19:16)-Erfolg die Tabellenspitze in der Baden-Württemberg-Oberliga übernahm. Angesichts der fehlenden Alternativen im Rückraum – neben den länger ausfallenden Julian Baum und Mark Reinl musste diesmal auch noch Cornelius Maas passen – war Interims-Coach Alexander Himpel mit der Leistung seines Teams dennoch zufrieden und erkannte den Sieg der Gastgeber uneingeschränkt an: „Blaustein war die bessere und breiter aufgestellte Mannschaft und hat verdient gewonnen.“ Dabei waren die Gäste sehr gut in die Partie gestartet und fanden in der Anfangsphase gute Lösungen gegen die sehr offensive Blausteiner Deckung. Insbesondere über den Kreis und die Außenpositionen kamen die…
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Bericht der Nürtinger Zeitung von Reimund Elbe Handball, Baden-Württemberg-Oberliga: Ein 1:8-Negativlauf in der zweiten Halbzeit bringt den TSV Zizishausen um die Meriten TSV Zizishausen – SG Pforzheim/Eutingen 26:30 (14:9) Was für ein heftiger Nackenschlag für Oberliga-Aufsteiger TSV Zizishausen. Nach 40 Minuten gegen den bis zu diesem Zeitpunkt noch Tabellenzweiten SG Pforzheim/Eutingen mit sechs Toren vorne, sackte dieses scheinbar solide Fundament gestern Abend in der Schlussphase völlig in sich zusammen. Bitter war die Null-Punkte-Bilanz gegen die Badener inklusive 26:30-Endstand nicht nur deshalb, weil sie einen über weiter Strecken unter den Erwartungen agierenden Gegner auf Tabellenplatz eins hievte. Nervtötend war die Heimniederlage insbesondere, weil die „Schnaken“ in der zweiten Halbzeit fast von der einen Sekunde zur nächsten ihre Bissigkeit verloren hatten. Der…
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
SG H2KU Herrenberg - TSV Zizishausen 34:28 (21:14) Bei der vom Verletzungspech gebeutelten SG H2Ku hatten sich die Zizishäuser Hoffnungen gemacht erstmals in dieser Saison ein positives Punktekonto zu erreichen. Doch am Ende setzten sich die Gastgeber verdient mit 34:28 (21:14) durch und behaupteten somit ihren Platz in der oberen Tabellenhälfte. Der TSV spürt hingegen wieder stärker den Atem der Verfolger auf den Abstiegsplätzen im Nacken. Ein Grund für die letztlich deutliche Niederlage war die Schwächephase in der ersten Hälfte, als die Gäste nach dem 8:8 (12.) mit 10:18 (25.) in Rückstand gerieten. Bis dahin war Zizishausen ganz gut ins Spiel gekommen, obwohl die Hausherren beim 5:2 (5.) schon mit drei Toren vorn lagen. Doch im Angriff lief es besonders…