Männer 1 - Saison 2016/2017

Schnaken rücken auf Platz zwei vor

5 Dezember 2016 geschrieben von
Artikel bewerten
(3 Stimmen)
TSV Zizishausen - HSG Albstadt 33:29 (15:12) Tiefes Durchatmen beim TSV Zizishausen nach dem Schlusspfiff im Verfolgerduell gegen die HSG Albstadt. Das Team von Trainer Holger Breitenbacher setzte sich nach hartem Kampf mit 33:29 durch und schob sich auf den zweiten Tabellenplatz vor, nachdem Spitzenreiter Weilstetten beim bisherigen Zweiten HSG Wißgoldingen-Winzingen-Donzdorf klar mit 34:24 die Oberhand behielt. TSV-Coach Breitenbacher war nach dem Spiel „einfach froh, dass wir dieses Spiel heute gewonnen haben. Das ging an die Substanz und einige Spieler waren kräftemässig ziemlich am Limit.“ Zudem gab es nach sieben Minuten die nächste Schrecksekunde, als TSV-Torhüter Benjamin Hauptvogel zuerst den Strafwurf von Patrick Lebherz parierte, sich aber dann beim Versuch den Abpraller abzuwehren das Knie verdrehte und nicht mehr eingesetzt…
Artikel bewerten
(4 Stimmen)
TV Weilstetten - TSV Zizishausen 31:33 (18:17) Die Rolle des Außenseiters scheint dem TSV Zizishausen zu liegen: beim Tabellenführer TV Weilstetten gewannen die Schnaken mit 33:31 (17:18) und brachten dem Primus damit die erste Niederlage in der laufenden Saison bei. In der intensiv geführten und spannenden Begegnung, die eines Württembergliga-Spitzenspiels würdig war, drehten die Zizishäuser in der Schlußphase einen Vier-Tore-Rückstand und verließen doch noch als Sieger das Feld. Trainer Holger Breitenbacher lobte „die tolle Moral und Leidenschaft, mit der sich die Mannschaft am Ende wieder zurückgekämpft hat.“ Schon die Anfangsphase versprach einen heißen Tanz, beide Mannschaften starteten mit unglaublich hohem Tempo rasant in die Partie. Nach knapp sechs Minuten stand es bereits 6:6 unentschieden, und die Gastgeber nahmen da schon…
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
TSV Zizishausen - TV Steinheim 33:28 (18:13) Nach der Niederlage in Donzdorf hat sich der TSV Zizishausen im Heimspiel gegen den TV Steinheim schadlos gehalten und beim 33:28 (18:13)-Erfolg beide Punkte eingefahren. Bis auf die langfristig verletzten Maximilian Friessnig und Maik Zimmermann konnten die Zizishäuser fast auf ihren kompletten Kader zurückgreifen, auch Sebastian Appelrath stand nach seinem Schlüsselbeinbruch wieder parat. Stattdessen musste Trainer Holger Breitenbacher Stunden vor dem Anpfiff wegen eines Magen-Darm-Infekts passen. Für ihn übernahm Torhüter Michael Schröter, den immer noch Hüftprobleme zur Untätigkeit verurteilen, zusammen mit den auf dem Spielfeld agierenden Dennis Ulrich und Georgios Chatzigietim die Aufgabe an der Seitenlinie. Die Gäste aus Steinheim begannen mit einer recht offensiven Deckung, die den Schnaken zu Beginn einige Problem…

Desolate Leistung in Laupheim

11 Oktober 2016 geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Die mit 8:0 Punkten in die Saison gestarteten Schnaken müssen einen herben Rückschlag wegstecken und verlieren nach einer desolaten Abwehr- und Torhüterleistung nicht nur die Tabellenführung sondern auch den sich schwer am Knie verletzten Kreisläufer Maik Zimmermann.Es war ein mehr als gebrauchter Tag für den TSV Zizishausen. Nach den 60 Minuten beim hrw Laupheim wusste man nicht was schlimmer war, die mehr als deutlich und natürlich am Ende viel zu hohe Niederlage oder dass mal wieder der Kader geschwächt würde durch neue Verletzungen von Maik Zimmermann und Sascha Hartl bei denen ein Einsatz nächste Woche im Derby fraglich ist. Das Spiel begann umkämpft, die Hausherren starteten mit einer extrem offensiven 3-2-1 Deckung um die im Rückraum starken Schnaken in den…

Desolate Leistung in Laupheim

11 Oktober 2016 geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Die mit 8:0 Punkten in die Saison gestarteten Schnaken müssen einen herben Rückschlag wegstecken und verlieren nach einer desolaten Abwehr- und Torhüterleistung nicht nur die Tabellenführung sondern auch den sich schwer am Knie verletzten Kreisläufer Maik Zimmermann.Es war ein mehr als gebrauchter Tag für den TSV Zizishausen. Nach den 60 Minuten beim hrw Laupheim wusste man nicht was schlimmer war, die mehr als deutlich und natürlich am Ende viel zu hohe Niederlage oder dass mal wieder der Kader geschwächt würde durch neue Verletzungen von Maik Zimmermann und Sascha Hartl bei denen ein Einsatz nächste Woche im Derby fraglich ist. Das Spiel begann umkämpft, die Hausherren starteten mit einer extrem offensiven 3-2-1 Deckung um die im Rückraum starken Schnaken in den…