Frauen WL - nach Sieg über den SC Lehr ist der Klassenverbleib sicher

9. April 2019
Gelesen 106 mal

Bericht der Nürtinger Zeitung

Die Handballerinnen des TSV Zizishausen haben das alles entscheidende Spiel gegen den SC Lehr gewonnen und sich damit im letzten Heimspiel der Saison den Klassenverbleib gesichert. Die Truppe von Meike Ulrich, die selbst wieder spielen musste, gewann 26:21 (13:11) gegen den bis dahin zehntplatzierten SC und überholte diesen dadurch. Unterstützt wurde Meike Ulrich von Zeljo Klaric. Zudem rückten Anna Bauer und Sara Lehner wieder in den Kader, wodurch sich die personelle Situation wieder ein wenig verbesserte. Die Vorgabe war klar, die Abwehr musste genauso aggressiv stehen wie eine Woche zuvor und die Unkonzentriertheiten im Angriff sollten diesmal minimiert werden.

Die Zizishäuserinnen starteten gut in die Partie. Keine der Mannschaften konnte sich absetzen. Durch eine aggressive Abwehrarbeit gekoppelt mit einer guten Torhüterleistung von beiden Torhüterinnen wehrten sie immer wieder die Angriffe des SC Lehr erfolgreich ab. In der Offensive waren die Gastgeberinnen hingegen oft zu hektisch und unkonzentriert, weshalb es auch Lehr des Öfteren gelang, die TSV-Angriffe abzuwehren. Ende der ersten Halbzeit erarbeitete sich der TSV eine Zwei-Tore-Führung und so ging es mit 13:11 (30., Bauer) in die Kabine.

Die Ansage von Trainerin Ulrich und Co-Trainer Klaric war kurz, die Abwehr musste weiterhin so konsequent stehen und im Angriff sollte ruhiger gespielt werden. Zizishausen startete gut in die zweite Halbzeit und konnte sich nach 42 Minuten durch einen Treffer von Melani Klaric erstmals mit fünf Toren absetzen (19:14). In dieser Phase wurde es auf beiden Seiten etwas hektisch und es schlichen sich immer wieder technische Fehler und Abspielfehler ein. Allerdings war es diesmal der TSV, der den kühleren Kopf bewahrte und den Vorsprung sicher über die Zeit brachte. Am Ende stand ein verdienter 26:21-Sieg zu Buche und der sichere sowie rettende zehnte Platz.

TSV Zizishausen – SC Lehr 26:21

TSV Zizishausen: Nagel, Watz; Schietinger, Reinl (2), Grübl (1), Klaric (8/6), Ulrich (2), Lehner, Bauer (4), Knecht (3), Höck (6/1).

SC Lehr: Staudenmayer, Siedl (4), Kramer (1), König (1), Schnitzer (5), Müller, Lorenz (1), Hofbauer, Waldenmeier, B. Ruhland (4/4), Fischer (4), Unterweger, N. Ruhland.

Schiedsrichter: Sanwald (HSG Leinfelden-Echterdingen).

Zuschauer: 150.

Zeitstrafen: Schietinger – Siedel, Kramer, B. Ruhland, Unterweger.

Siebenmeter: Zizishausen 9/7 (Klaric und Höck verwerfen) – Lehr 5/4 (Fischer verwirft).

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Mehr in dieser Kategorie: « Frauen geben die rote Laterne ab