Männer 1 - Saison 2017/2018

Schnaken beenden den Wangen-Fluch

16 Oktober 2017 geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
TSV Zizishausen - MTG Wangen 28:25 (15:16) Der TSV Zizishausen hat die Niederlagenserie gegen die MTG Wangen gestoppt. Am Sonntagabend gewannen die Schnaken ihr Heimspiel mit 28:25 (15:16), nachdem man in den letzten beiden Jahren fünfmal gegen die Allgäuer den Kürzeren gezogen hatte. Und auch dieses Mal taten sich die Zizishäuser äußerst schwer und sicherten sich erst in den Schlußminuten beide Punkte. Spielentscheidend war sicherlich die Szene in der 57.Minute, als Torhüter „Jimmy“ Schröter einen Konter des frei vor ihm auftauchenden Robin Straub parierte und somit die 25:24-Führung des TSV festhielt. Im Gegenzug markierte Julian Baum mit seinem 11.Treffer das 26:24 (58.) und sorgte so für etwas entspanntere Mienen auf der Tribüne. Die ersatzgeschwächten Wangener mussten am Ende dem Tempo…

Schnaken setzen ein Zeichen

9 Oktober 2017 geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
SG Herbrechtingen/Bolheim - TSV Zizishausen 23:32 (12:20) Im ersten Spiel nach der Trennung von Trainer Breitenbacher zeigte der TSV Zizishausen die erhoffte Reaktion und setzte sich bei der SG Herbrechtingen-Bolheim deutlich mit 32:23 (20:12) durch. Selbstbewusst und dominant traten die Zizishäuser in der ersten Halbzeit auf und stellten mit dem 20:12 zur Pause schon die Vorentscheidung her. Insbesondere Mark Reinl auf seiner angestammten linken Rückraum-Position drückte der Anfangsphase seinen Stempel auf. Die ersten drei Treffer erzielte er selbst und sorgte dann im Zusammenspiel mit Sebastian Appelrath am Kreis zum 5:2 (8.) für die erste deutliche Führung der Gäste. Oliver Aeugle, beim Auswärtserfolg in Wangen noch zehnfacher Torschütze, und Tim Albrecht brachten die Gastgeber nochmals auf 4:5 (10.) heran. Doch nachdem…
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Bericht der Nürtinger Zeitung, 07.10.2017, Von Jens S. Vöhringer Das war’s: Holger Breitenbacher ist nicht mehr Trainer beim Handball-Württembergligisten TSV Zizishausen. Der Schritt kommt ziemlich früh in der Saison, Breitenbachers dritter bei den „Schnaken“ – und nicht nur für Außenstehende äußerst überraschend. Am Mittwoch bekam der 47-Jährige seine Entlassung mitgeteilt. Sein Nachfolger heißt Georgios Chatzigietim. Manche Sachen passen, andere weniger. Die Liaison zwischen TSV Zizishausen und Holger Breitenbacher schien eher dem ersten Punkt zu entsprechen – seit Mittwoch ist sie aber trotzdem Vergangenheit. Einmal noch, heute Nachmittag, werden sich die beiden Parteien zusammensetzen. Um Sportliches wird es dabei eher nicht gehen, mutmaßte der geschasste Trainer gestern Abend. Dafür aber darum, anständig auseinanderzugehen. Ein sauberer Abschied also, eine Trennung im Guten.…
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
TV Gerhausen - TSV Zizishausen 29:31 (17:17) Nach dem knappen Heimsieg gegen Laupheim machten es die Handballer des TSV Zizishausen auch im ersten Auswärtsspiel äußerst spannend. In den letzten zehn Minuten drehten die Schnaken einen Rückstand von drei Toren noch um und setzten sich beim TV Gerhausen mit 31:29 durch. Die Gastgeber erlebten dabei ein Déjà-vu, denn auch im Auftaktspiel der letzten Saison führte Gerhausen bereits mit 23:20 und stand am Ende dennoch beim 23:25 ohne Punkte da. Nach der ausgeglichenen ersten Halbzeit (17:17) nahmen die Gastgeber zu Beginn der zweiten Hälfte mit vier Treffern in Folge zum 22:18 (38.) das Heft in die Hand. Gegen die deutliche aggressivere TV-Deckung taten sich die Zizishäuser zunehmend schwerer. Was im ersten Durchgang…

Jule macht's noch einmal

11 September 2017 geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
TSV Zizishausen - HRW Laupheim 29:28 (15:11) Der Auftakt in die neue Württembergliga-Saison war ja schon mal viel versprechend. Nicht dass der TSV Zizishausen, der von vielen Konkurrenten zu den Meisterschafts-Favoriten gezählt wird, seinen Gegner aus der Halle gefegt hätte. Nein, sondern die Handballfreunde, die sich auf spannende und packende Begegnungen freuen, kamen beim ersten Heimspiel der Schnaken gegen den HRW Laupheim mal wieder auf ihre Kosten. 28:28 unentschieden stand es nach Ablauf der 60 Minuten, als die Zizishäuser noch einen direkt auszuführenden Freiwurf zugesprochen bekamen, und mit Julian Baum stand der Mann parat, dem dieses Kunststück schon mal gelungen war, nämlich am 12. Januar 2014 beim 34:33-Sieg gegen Wolfschlugen. Und „Jule“ enttäuschte die TSV-Fans nicht: sein krachender Wurf in…