34:26-Arbeitssieg für die Männer 2

13. November 2017
Gelesen 13 mal

Das deutliche Ergebnis des Spiels gegen den TSV Owen 2 täuscht allerdings etwas über den Spielverlauf der Partie hinweg, sorgten die Gäste doch für mehr Probleme als man erwartet hatte. Die Rollenverteilung vor der Partie schien klar zu sein, waren die Owener doch in dieser Saison noch ohne Sieg, während die Gastgeber auf einem soliden 3. Tabellenplatz standen.
Vielleicht war es eben diese Tatsache, die dafür sorgte, dass Zizishausen mental nicht voll da war und so Owen das Heft von Beginn an in die Hand nehmen konnte. Mit einem druckvollen, schnellen Angriffsspiel und einer aggressiven Abwehr sorgten die Gäste schnell für eine 3-Tore Führung (3:6, 7.). Auf Seiten der Gastgeber war es in dieser Phase wieder einmal Dennis Zimmermann, der Verantwortung übernahm und die Schnaken mit 5 Treffern in den ersten Minuten im Spiel hielt.

Durch einige gute Paraden von Daniel Hoss im Tor der Gastgeber und der Umstellung auf eine defensivere Abwehr konnte der Rückstand beim Stand von 10:10 in der 19. Minute wieder egalisiert werden. Leider hielt auch dieses Aufblitzen von Kampfgeist nicht sehr lange, weswegen sich die Gäste in den verbleibenden Minuten wieder auf vier Tore absetzen konnten (13:17).
In der Halbzeitpause sprach Coach Pflug vor Allem die Schlafmützigkeit in der Abwehr und die mangelnde Chancenverwertung an, welche sich umgehend verbessern mussten, um das Spiel vor heimischer Kulisse noch zu drehen.

Die Ansprache sollte mit kurzer Verzögerung dann doch Früchte tragen, da Owen zwar noch einmal auf 14:19 (32.) erhöhen konnte, Zizishausen im Anschluss allerdings Tor um Tor aufholte. In der Defensive stimmte die Abstimmung zusehends besser, der Einsatz passte und im Angriff belohnte man sich für das Nutzen der sich bietenden Lücken in der Gästeabwehr. Der Rückstand war beim 20:20 in der 38. Minute aufgeholt und das Spiel stand auf Messers Schneide. Owen legte noch drei Mal vor, worauf die Schnaken jedoch immer eine Antwort hatten. Beim Stand von 23:23 in der 44. Minute kippte das Spiel dann zu Gunsten der Gastgeber. Während die Gäste dem hohen Aufwand und der dünnen Spielerdecke Tribut zollen mussten, konnten Zizishausen weiter durchwechseln und so das Tempo hochhalten. Ein 7:1 Lauf der Schnaken binnen 10 Minuten entschied das Spiel dann zu Ihren Gunsten. Owen gab sich nun geschlagen und erlaubte noch einige einfache Tore, welche am Ende den zu hohen 34:26-Sieg zu verantworten haben.

Durch die beiden Punkte springen die Schnaken auf Platz 2 der Kreisliga A, jedoch kommen in den nächsten beiden Partien richtige Kracher auf die Württembergliga-Reserve aus Zizishausen zu. Nächstes Wochenende sind die M2 bei der HT Uhingen-Holzhausen zu Gast, welche bisher nur 3 Punkte abgegeben haben, bevor dann in der Folgewoche das absolute Topspiel gegen den noch verlustpunktfreien TSV aus Urach ansteht. Zumindest besteht in den kommenden Partien nicht die Gefahr, einen Gegner zu unterschätzen, allerdings ist die fehlende Konstanz weiterhin ein Problem, dass es zu beheben gilt. Die Männer 2 freuen sich über jeden Schlachtenbummler, der am kommenden Samstag, 18.11.17 zu ungewohnter Zeit um 18:10 Uhr den Weg in die Haldenberghalle nach Uhingen schafft, um die M2 zu unterstützen.

 

Es spielten: Hoss, Smykalla, Hauber (1), Kelbassa (1), Geißler (2), Pflug D. (7), Klaus (6), Zimmermann (7/2), Brodbeck (4), Pflug S. (3), Thalwitzer (1), Schäfer (2).

Artikel bewerten
(1 Stimme)